· 

Ein Bericht für eine Akademie

von Franz Kafka

Produktion des Staatstheater Darmstadt

 

Synergura 2018
12. Internationales Puppentheaterfestival Erfurt

Spielort: Theater Erfurt Studio

Ein Affe steht vor einer Gruppe von Wissenschaftlern und berichtet von seiner Menschwerdung: von der Gefangennahme an der afrikanischen Küste, den Auftritten im Varieté und seiner Anpassung zum fast vollkommenen Menschen.

 

Gespielt wird Franz Kafkas Monolog von den beiden Schauspielern Samuel Koch und Robert Lang, die symbiotisch miteinander verbunden sind und so zu einem merkwürden Doppelwesen werden. In hautenger Zusammenarbeit entwickeln sie eine behutsame, minimalistische und höchst faszinierende Choreographie des Bewegens und Sprechens.

 

Eine radikale und teilweise selbstironische Reflexion über das persönliche Auftreten und die Wahrnehmung der Anderen – und über die dünne Schicht dessen, was wir Zivilisation nennen.

 

Einmalig inszeniert von den Schauspielern selbst nach ihrer eigenen Idee.


Synergura 2018

 

Die Synergura als namhaftes Internationales Festival der Puppenspielkunst ist seit 1992 ein kultureller Höhepunkt für das Theaterpublikum des Freistaates Thüringen und seiner Landeshauptstadt Erfurt, für auswärtige Gäste und ein internationales Fachpublikum. Das Festival wird vom Theater Waidspeicher als Biennale veranstaltet. Sibylle Tröster ist Leiterin des Festivals. Das 12. Internationale Puppentheaterfestival Synergura findet vom 5. bis 9. September 2018 statt.


Synergura- VIDEOTAGEBUCH TAG 5

ab 04:14 Ausschnitte aus "Ein Bericht für eine Akademie"

Quelle: vimeo


KREATIVTEAM

Inszenierung

Stephan Hintze


Kostüme

Miriam Schliehe

BESETZUNG

Samuel Koch

Robert Lang



Fotos im Hintergrund: Marcus Dallüge, (c) 2018