· 

Zwei Herren aus Verona

von William Shakespeare

Deutsche Bearbeitung von Frank Günther

 

Berliner Ensemble

Spielort: Pavillon

Valentin und Proteus, das sind die beiden jungen Herren aus Verona, um die es in Shakespeares früher Liebeskomödie geht. Valentin bricht nach Mailand auf, um dort sein Glück zu suchen und findet es dort in Gestalt der schönen Sylvia. Die soll jedoch den reichen Thurio heiraten. Proteus, der seinem Freund nachreist, verliebt sich ebenfalls in sie und vergisst seine daheim gebliebene Geliebte Julia. Doch die lässt auch nicht auf sich warten und folgt ihrem untreuen Geliebten in Männerkleidung...
Liebesschwüre, Verbannung, ein Wald voller Räuber, trottelige Lakaien und ein äußerst schlecht gelaunter Hund sind der Stoff, aus dem diese verschlungene Shakespeare-Komödie ist.

Der BE-Schauspieler Veit Schubert (u.a. Herr K. aus „Kafkas Prozeß“, Sir Toby Rülps aus „Was ihr wollt“) inszeniert „Zwei Herren aus Verona“ mit Schauspielstudenten der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“, wo er auch unterrichtet.


KREATIVTEAM

Regie
Veit Schubert
Bühne und Kostüme
Maria-Elena Amos
Dramaturgie
Anika Bárdos
Mitarbeit Regie/Dramaturgie
Jörg Lehmann

BESETZUNG

Annemarie Brüntjen
Karoline Teska
Gaia Vogel
Jonathan Kutzner
Leonard Scheicher
Felix Strobel
Sebastian Witt


Foto im Hintergrund: Marcus Dallüge, (c) 2016