Spatz und Engel

Die Geschichte der Freundschaft zwischen Edith Piaf und Marlene Dietrich

 

Renaissance-Theater Berlin

Die Eine stammt aus einer preußischen Offiziersfamilie, die Andere ist das Kind eines Zirkusakrobaten und einer Straßensängerin. Die Eine wächst im Internat in Weimar auf, die Andere in einem Bordell in der Normandie.

Die Eine wechselt ihre Männer wie ihre Garderobe, die Andere träumt stets von der großen Liebe. Die Eine stirbt mit 91, ist der größte Star, den Deutschland je hervorgebracht hat. Die Andere wird 47, als sie stirbt, fällt Frankreich in Staatstrauer, 40 000 Menschen folgen ihrem Sarg.

Edith Piaf, der „Spatz von Paris“ und Marlene Dietrich, der „blaue Engel“, begegnen sich 1948 in New York. Beide Diven verbindet fortan eine intensive Freundschaft, die von der Öffentlichkeit weitgehend unbeachtet bleibt. Vom ersten Kennenlernen bis zu Piafs verfrühtem Tod und Marlenes Rückzug in ihre Pariser Wohnung verbindet SPATZ UND ENGEL die Geschichte diese beiden Weltstars mit deren unvergesslichen Chansons, darunter: „La vie en rose“, „Frag nicht, warum ich gehe“„Milord“, „Sag mir, wo die Blumen sind“ oder „Non, je ne regrette rien“.


TRAILER

►Quelle: YouTube


KREATIVTEAM

Regie
Torsten Fischer

Ausstattung
Herbert Schäfer
Vasilis Triantafillopoulos

BESETZUNG

Anika Mauer
Ralph Morgenstern
Vasiliki Roussi
Guntbert Warns



LAGEPLAN

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

►Quelle: GoogleMaps

Hygienekonzept

KARTEN

Theaterkasse

bis 20.08.2021

Montag bis Freitag

11 bis 16 Uhr

 

ab 23.08.2021

Montag bis Samstag

10 bis 18:30 Uhr

Sonn- und Feiertag
13 bis 17:30 Uhr

 

Telefonische Kartenbestellung