· 

Sophie

von Roos Ouwehand

Deutschsprachige Erstaufführung

 

Ernst Deutsch Theater Hamburg

Über das stück

Als Kind sitzt Sophie mit Daniel in ihrem Zimmer auf dem Bett und macht Zukunftspläne. Wenn sie heiratet, will sie auf keinen Fall Kinder haben, aber Hunde wären schon toll! 80 Jahre später träumt Sophie am Lebensende von ihrer Mutter, von der sie getröstet wird, von ihrem Vater, der mit ihr über die Bedeutung der Zeit spricht, von ihrem Sohn, der ihr die Dimension des Weltalls erklärt und natürlich auch von Daniel. Dazwischen wird ein ganzes Leben aufgeblättert.

 

Verdichtete Momentaufnahmen von Entdeckungen und Enttäuschungen, von Sehnsucht und Verlust. Ein schlichtes Leben, ein reiches Leben. Eindringlich, einfühlsam und mit viel Humor nachgezeichnet.

Über die AutorIN

Roos Ouwehand (*1968) war Mitglied der berühmten Schauspielcompany Toneelgroep Amsterdam und arbeitete mit Regisseuren wie Jürgen Gosch und Ivo van Hove zusammen.

 

Als Autorin und Kolumnistin ist sie seit 2005 in holländischen Tageszeitungen und Magazinen präsent. ›Sophie‹ ist ihr erstes Theaterstück, es wurde 2016 im DeLaMar Theater Amsterdam in der Regie von Antoine Uitdehaag uraufgeführt.

 

Ihr Debütfilm ›Doris‹ kommt im September 2018 ins Kino, die Dreharbeiten zu ihrem zweiten Film ›Mi Vida‹ haben im April 2018 begonnen.

Stückeinführung

Um 18.30 Uhr findet am 05.04.2019 eine Stückeinführung im Foyer statt.



TRAILER

Quelle: YouTube


KREATIVTEAM

Regie

Antoine Uitdehaag


Bühne

Tom Schenk


Kostüme

Erika Landertinger


Dramaturgie

Stefan Kroner

BESETZUNG

Anton Faber

Maria Hartmann

Anika Mauer

Dirk Ossig

Daniel Schütter

Christoph Tomanek

Richard Zapf



Fotos im Hintergrund: Marcus Dallüge, (c) 2019