· 

Hinterm Horizont

Operettenhaus Hamburg

Das Stück HINTERM HORIZONT erzählt mit den großen Lindenberg-Songs eine „East-West-Lovestory“ voller Überraschungen. Das Jahr 2010 im Osten von Berlin. Eine Frau führt ein unauffälliges Leben mit Sohn und Ehemann. Bis zu jenem Tag, an dem sie von einer neugierigen Journalistin mit der Frage konfrontiert wird, ob sie der Grund für das geheimnisvolle Liebeslied "Das Mädchen aus Ost-Berlin" von Udo Lindenberg ist? Es beginnt eine Reise zurück in die Zeit des Eisernen Vorhangs, voller schicksalhafter Begegnungen und grenzenloser Gefühle und furiosem Finale im Hamburger Atlantic Hotel.

„Udo Lindenberg ist mehr als einer der größten Entertainer Deutschlands: Er ist ein Unterhalter mit Haltung. Er steht für Courage und Konsequenz“, so Uschi Neuss, Geschäftsführerin von Stage Entertainment Deutschland. „Das Einreißen von Grenzen im Kopf und im wahren Leben lebt er vor, und so wird es auch in HINTERM HORIZONT gezeigt. Das ist in der heutigen Zeit aktueller denn je! Und mit der Spielstätte Stage Operettenhaus mitten auf der Reeperbahn bringen wir Udos Geschichte in seine Stadt und in die Straße, die er selber schon besungen hat. Udo, Hamburg und Musicals, das gehört einfach zusammen!“

Beim Auftakt stellte Udo Lindenberg die Hauptdarsteller Serkan Kaya und Josephin Busch vor. Beide standen schon bei den Aufführungen in Berlin auf der Bühne. Doch in Hamburg gibt es einige Änderungen. So wird in der Schluss-Szene jetzt auch der Song "Reeperbahn" zu hören sein. Und auch zwei Lieder von Udos jüngstem Album werden in die neue Fassung mit aufgenommen: "Einer muss den Job ja machen" und "Durch die schweren Zeiten"

Udo Lindenberg selbst spielt in der Show nicht, werde aber, seiner Aussage zufolge, abundan beim Finale "auf die Bühne hüpfen". Das habe er ab und zu in Berlin gemacht - hier in Hamburg ist das noch viel eher zu erwarten.

 


TRAILER

Quelle: YouTube


KREATIVTEAM

Musikalische Leitung

Tobias Vogt

Buch und Regie
Ulrich Waller

Co-Regie
Dania Hohmann

Choreografie
Kim Duddy

Musikalischer Supervisor
Martin Gellner

Bühne
Raimund Bauer

Kostüme
Ilse Welter-Fuchs

Licht-Design
Andy Voller

Sound-Design
Andreas Hammerich

Video und Projektionen
Jonas Gerberding

BESETZUNG

Udo
Alex Melcher

 

Jessy jung Eve Rades

Josephin Busch

 

Jessy heute
Nadja Petri

 

Steve

David Nádvornik

Christopher Brose

 

Elmar
Benjamin Schaub

 

Vater

Marco heute

Eddie

Prof. Scheuerlich

Boris Böhringer

 

Stasi Patschinsky

Daniel Fries

Raul Semmler

 

Stasi Krause

Ralf Novak

 

Mutter

Pressesprecherin

Barbara Saftig

Dorina Maltschewa,

 

Mareike

Britta Boehlke

Mareike Zwahr

 

Marco jung

Karsten Jaskiewitz

 

Minister Rainer Brandt

Fritz Hille

 

Stasi Fritsche

Lutz Standop

 

Kmetsch
Björn Schäffer,

 

Kremer

Enrico Treuse

 

Der Irre

Markus Schabbing

 

Ensemble

Lena Sophie Vix

Olivia Kate Ward

Victoria Kaspersky

Isabelle Vedder

Linda Rietdorff

Andras Simonffy

Adam Cooper

Swings
Josephine Bönsch

Claire Braizer

Julia-Elena Heinrich

Isabel Volk

Mathias Güthoff

Dennis Kornau

Jakob Nienhaus

Laurens Walter

Stephan Zenker



Foto im Hintergrund: Marcus Dallüge, (c) 2016