· 

Follies

Buch von  JAMES GOLDMAN, Musik und Gesangstexte von STEPHEN SONDHEIM
Broadway-Originalproduktion von Harold Prince, Orchestration von Jonathan Tunick

In Übereinkunft mit Cameron Mackintosh
Deutsche Fassung von Martin G. Berger

 

Staatsoperette Dresden

Ein ehemals renommiertes Broadway-Revue-Theater steht vor dem Abriss, doch der einstige Impresario, Dimitrij Weissman, hebt den Vorhang ein letztes Mal: Für alle ehemaligen Stars der Bühne, die eingeladen sind, mit ihm gemeinsam Abschied zu feiern und für einen kurzen Augenblick die alten Zeiten wieder aufleben zu lassen.

Im Zentrum stehen zwei Paare in der Midlife-Crisis, Sally und Buddy sowie Phyllis und Ben, die in einen grotesken Strudel aus Erinnerungen, zwischenmenschlichen Konflikten und amourösen Verwicklungen geraten – eingebettet in eine virtuose Show aus Follies-Nummern, die den alten Glanz neu versprühen.

Und dennoch hängt über allem die Frage nach dem eigentlichen Sinn: Was bleibt vom alten Glamour, von Erfolg und Ruhm im Alter? Und was bedeutet (Lebens)Glück überhaupt?

Sondheims farbenreiche Musik holt einfühlsam und gewitzt den Broadway nach Dresden!


KREATIVTEAM

Musikalische Leitung

Peter Christian Feigel

Regie

Martin G. Berger

Bühne

Sarah-Katharina Karl

Kostüme

Esther Bialas

Choreographie

Marie-Christin Zeisset

Video

Vincent Stefan

Dramaturgie

Heiko Cullmann
Kathrin Kondaurow

BESETZUNG

Sally
Frederike Haas

Buddy
Christian Grygas

Phyllis
Franziska Becker

Ben
Marcus Günzel

junge Sally
Florentine Beyer

junger Buddy
Gero Wendorff

junge Phyllis
Florentine Kühne

junger Ben
Claudio Gottschalk-Schmitt

Carlotta
Bettina Weichert

Solange
Kaatje Dierks

Stella
Stefanie Dietrich

Hattie
Silke Richter

Weismann
Roland Florstedt

Emily Whitman
Jeannette Oswald

Theodor Whitman
Bryan Rothfuss

Ballett der Staatsoperette Dresden
Orchester der Staatsoperette Dresden


LAGEPLAN

Quelle: GoogleMaps

KARTEN

Besucherservice im Kraftwerk Mitte (im Foyer des Theaters)
Montag bis Freitag

10 bis 18 Uhr
Sonnabend
16 bis 18:30 Uhr

Abendkasse

Montag bis Freitag

1,5 Stunden bis zum Vorstellungsbeginn

Samstag, Sonntag und an Feiertagen

1 Stunde bis zum Vorstellungsbeginn