Jazz & Poetry ‒ Birgit Minichmayr singt Shakespeare


Philharmonie Berlin 

Spielort: Kammermusiksaal

Shakespeare und Jazz – passt das zusammen? Auf jeden Fall! Vor allem wenn Jazz-Pianist Bernd Lhotzky Sonette des englischen Dichters vertont und Schauspielerin Birgit Minichmayr sie mit ihrer dunklen, ausdrucksstarken Stimme interpretiert. Im Tango-, Gospel- oder Swingrhythmus singt sie von Liebestollheit, Lebensüberdruss und Weltenekel. Auch das Weltmusik-Jazz-Quartett Quadro Nuevo trägt mit seinem melancholisch-warmen Sound dazu bei, die Texte des Renaissance-Dichters in einen intensiven, gegenwärtigen Klang zu hüllen.

 

Birgit Minichmayr 

Gesang

 

Quadro Nuevo:

Mulo Francel Saxofon und Klarinette

Andreas Hinterseher Akkordeon, Vibrandoneon und Bandoneon

Dietmar Lowka Kontrabass und Perkussion

Philipp Schiepek Gitarre

Bernd Lhotzky Klavier, Komposition und Musikalische Leitung