· 

Die lustigen Weiber von Windsor

Studiosaal der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin

Liebesbriefe als Serienbriefe eines dicken, arroganten und unansehnlichen Hochstaplers. Quälende Eifersucht eines Ehemanns. Damen, die sich ihre Lebenslust nicht nehmen lassen. Dazu eineGesellschaft, die auf Doppelmoral fußt und immer einen Sündenbock braucht, wenn die Werte ins Wanken kommen. Und das alles als komisch-fantastische Oper!

Die lustigen Weiber von Windsor ist eine komisch-fantastische Oper in drei Akten mit Tanz von Otto Nicolai. Das Libretto verfasste Salomon Hermann Mosenthal nach Shakespeares Komödie The Merry Wives of Windsor. 

 

Die Uraufführung fand am 9. März 1849 am Königlichen Opernhaus in Berlin unter dem Dirigat des Komponisten statt.


Foto im Hintergrund: Marcus Dallüge, (c) 2016