22. Oktober 2022
Reinhard Mey geht auf "Das Haus an der Ampel" Tour und kommt am 31. Oktober 2021 live in die Mercedes-Benz Arena Berlin.
23. März 2022
Herman kommt mit Begleitung: dabei sind die Geigenspielerin und Sängerin Jannemien Cnossen, die Harfenistin, Percussionistin und Sängerin Wieke Garcia, der Bassist und Keyboarder Kees Dijkstra und die Komponistin und Gitarristin Edith Leerkes.
14. März 2022
Konzert zum 77. Geburtstag von Herman van Veen
19. Januar 2022
Mit seiner Musik ist Leoš Janáček in die Tiefen menschlichen Ausdrucks vorgedrungen, in den Klängen seiner Vokal- und Instrumentalwerke offenbart sich eine ganze Welt. Wahrhaft »großen Themen« nachzuspüren ist auch die Sache von Botho Strauß, der in seinen literarischen Arbeiten den Geheimnissen des Lebens auf der Spur ist. Ausgewählte Texte sowie Lieder und Kammermusik Janáčeks geben diesem von Jürgen Flimm inszenierten Abend Gestalt und Struktur, zwischen Schauspiel und Musiktheater.
19. Dezember 2021
Mit Blume von Hawaii nutzte Paul Abraham die allgemeine Jazz-Begeisterung im Europa der Zwischenkriegsjahre zum ersten Mal für sich und kombinierte sie kongenial mit dem Genre der Operette. Neben Musical-Star Jörn-Felix Alt in der Partie des amerikanischen Jazzsängers Joker Jim kehrt auch Schauspiel-Legende Katharina Thalbach als Conférencieuse ans Haus in der Behrenstraße zurück und führt in der Rolle der »alten, weisen Hawaiianerin« Kanako Hilo zielsicher durch alle politischen…
04. Dezember 2021
2012 verzauberte Katharine Mehrling Berlin in dem Bühnenstück "End of the Rainbow". Sie verkörperte die Rolle der Judy Garland so intensiv, dass sie für ihre Darstellung einmal mehr mit dem Publikumspreis, dem Goldenen Vorhang, ausgezeichnet wurde – als beliebteste Schauspielerin Berlins. Nun widmet der gefeierte Bühnenstar der legendären amerikanischen Entertainerin und Sängerin ein Konzert der Extraklasse.
01. Dezember 2021
Die Geschichte der Freundschaft zwischen Edith Piaf und Marlene Dietrich
30. November 2021
Maja Zade hat ein Stück über Intimität und urbane Einsamkeit geschrieben, über den Versuch, Unsagbares zu sagen, über das Verschweigen von Sehnsüchten und die Erotik des Darüber- Sprechens. Marius von Mayenburg, der an der Schaubühne zuletzt seinen eigenen Text »Die Affen« und Zades Stück »status quo« inszenierte, führt Regie.
28. November 2021
Oper in zwei Akten von Benjamin Britten, Op. 37 Libretto nach Andrè Obeys Schauspiel „Le Viol de Lucrèce“ von Ronald Duncan

Mehr anzeigen