· 

Heisenberg

von Simon Stephens

Deutsche Bearbeitung von Barbara Christ

 

Renaissance-Theater Berlin

Normalerweise geht man Menschen wie Georgie besser aus dem Weg. Dem deutlich älteren Alex aber bleibt gar keine Wahl. Wie eine Naturgewalt bricht diese Frau in sein Leben: Im belebten Bahnhof küsst sie ihn einfach in den Nacken. Eine Verwechslung, wie sich herausstellt – was Georgie nicht daran hindert, Alex ab jetzt hinterherzulaufen und ihm ungefragt ihr Herz zu öffnen.

 

Sie sei Killerin, nein, Kellnerin, nein, Sekretärin. Ihr Mann ist tot. Sie war nie verheiratet und hat keine Kinder. Ihr Sohn lebt in Amsterdam. Für den scheuen Metzger Alex ist das alles so fremd wie faszinierend. Einerseits stört die Chaotin Georgie seinen pedantisch geregelten Alltag, andererseits verliebt er sich in sie, samt ihrer Widersprüche und dem schamlosen Bekenntniszwang. Doch dann merkt er, dass die Begegnung mit ihr offenbar kein Zufall war und Georgie einen klaren Plan verfolgt ...


TRAILER

Quelle: YouTube


KREATIVTEAM

Buch

Simon Stephens

 

Deutsche Bearbeitung

Barbara Christ

 

Regie

Antoine Uitdehaag

 

Bühne

Momme Röhrbein

 

Kostüme

Petra Kray

BESETZUNG

Susanna Simon
Walter Kreye



Foto im Hintergrund: Marcus Dallüge, (c) 2017