· 

Clivia

Operette von Nico Dostal

 

Komische Oper Berlin 

Die Geschwister Pfister sind zum ersten Mal auf der Bühne eines Berliner Opernhauses zu erleben, in Nico Dostals bekanntester, 1933 im Theater am Nollendorfplatz uraufgeführter Operette. Hollywood, südamerikanische Leidenschaft und ein Schuss Berliner Schrulligkeit sind die Zutaten dieser verrückten Posse, die ihr vergnügliches Spiel mit allerlei Klischees – von der Filmdiva à la Greta Garbo bis zum Revolutionär aus Leidenschaft à la Che Guevara – treibt. 


In der für die Operette der 1920er und 30er Jahre typischen, erfrischend unbefangenen Weise spielt auch die Musik mit unterschiedlichen Stilen und Genres – vom Jazz über südamerikanische Rhythmen bis hin zum schmissigen Berliner Marschlied. 

KREATIVTEAM

Inszenierung

Stefan Huber

 

Musikalische Leitung

Kai Tietje

 

Choreographie

Danny Costello

 

Bühnenbild

Stephan Prattes

 

Kostüme

Heike Seidler

 

Lichtdesign

Diego Leetz

 

Sounddesign

Matthias Reusch

Sebastian Lipski

BESETZUNG

Stefan Kurt

Christoph Marti

Max Hopp

Andreja Schneider

Peter Renz

Christoph Späth

Max Gertsch

Markus Merz

Jan Proporowitz

Volker Herden

Sascha Borris

Máté Gal

Matthias Spenke

Bernhard Hansky

Josefine Eberlein

Alessandra Bizzarri

Sarah Bowden

Laura Fernandez

Cora Roloff

Mariana Souza

Jane-Lynn Steinbrunn

Lada Wongpeng

Marion Zollinger

Paul Gerritsen

Silvano Maraffa

Daniel Orellana

Daniel Therrien

Etienne Röder


Besonderheit: Durch Ausfall von Tobias Bonn übernahm Max Hopp die Rolle des Juan Damigo, Johannes Dunz den gesanglichen Part. 

Trailer

Quelle: YouTube