Artikel mit dem Tag "Komische Oper"



03. Juli 2025
Was könnte praktischer sein, um lästigen sozialen Verpflichtungen zu entgehen, als hin und wieder ein Freund, der dringend unsere Hilfe braucht? Aus diesem gedanklichen Seufzer strickte Oscar Wilde seine letzte und bis heute populärste Komödie The Importance of Being Earnest. Gerd Natschinski wählte sich 1964 den Erfolgsstoff als Vorlage für ein Musical. Max Hopp inszeniert dieses »Spitzenwerk des heiteren Musiktheaters« der DDR mit all seinen Spitzchen im Zelt!
09. März 2025
Im Liederabend Lonely House spürt Katharine Mehrling den Songs aus Kurt Weills Zeit im Exil nach und erweckt sie, begleitet von Barrie Kosky am Klavier, zu neuem Leben.
13. Februar 2025
Herbert Fritsch kehrt nach Don Giovanni und Der fliegende Holländer an die Komische Oper Berlin zurück, diesmal im Doppelpack mit der deutschen Pop-Ikone Herbert Grönemeyer und einem opulenten, komischen, ebenso absurden wie gewitzten Klamauk über Eugène Labiches Verwechslungskomödie Ein Florentinerhut!
07. Februar 2025
Werke von Leonid Desyatnikov und Barbra Streisand Mit Alma Sadé (Sopran) und Musiker:innen des Orchesters der Komischen Oper Berlin
17. Dezember 2024
Barrie Kosky präsentiert nach West Side Story, Anatevka und La Cage aux Folles mit Chicago ein weiteres großes amerikanisches Musical an der Komischen Oper Berlin. Einmal mehr stellt er so die künstlerischen Qualitäten des Genres in der originalen, orchestral großformatigen Fassung unter Beweis. Mit dabei: Katharine Mehrling und Ruth Brauer-Kvam als unschlagbares Showgirl-Duo Roxie Hart und Velma Kelly.
29. November 2024
Gemeinsam mit Generalmusikdirektor James Gaffigan präsentiert Fritsch uns György Ligetis wegweisendes Poème symphonique für 100 Metronome und führt uns hinein in seine ganz persönliche musikalische Welt von Schönberg bis Xenakis mit allen Ecken und Kanten. Keine Angst, singen wird er nicht. Also, wahrscheinlich nicht.
28. November 2024
Bei diesem großen Musical auf der Bühne des Schillertheaters zeigt sich Regisseur Barrie Kosky als Meister des Makabren. Ein ebenso bitterböser wie lustvoll-schauriger musikalischer Thriller aus der Feder Stephen Sondheims über die blutige Rache des legendären Londoner Friseurs Sweeney Todd. An der Seite der Titelfigur als Fleischpasteten-Königin Mrs. Lovett: Dagmar Manzel!
02. Oktober 2024
Mit Hans Werner Henzes Das Floß der Medusa machte die Komische Oper Berlin im vergangenen Jahr den Auftakt zu einer Reihe großer Inszenierungen im Flughafen Tempelhof zu Beginn jeder Spielzeit. Mit Händels wohl berühmtestem Werk folgt eine weitere Produktion, die den Komponisten als ebenso seelisch tiefen wie musikalisch wirkungsvollen Künstler erlebbar macht. Mit dabei: mehrere hundert Sänger:innen aus Amateurchören der Stadt Berlin!
05. Juli 2024
»Heiteres Musiktheater« im Zelt! Der bekennende Ost-Berliner Opern- und Filmregisseur Axel Ranisch nimmt sich der »DDR-Operette« aus der Feder Gerd Natschinskis an und zeigt gemeinsam mit Dirigent Adam Benzwi, was in ihr so alles steckt. Mit Thorsten Merten als egomanem Betriebsleiter Kuckuck und Gisa Flake als Mode-Könnerin Gisela in den Hauptrollen ein bestens gelauntes Plädoyer für Menschen mit Format!
… und mit morgen könnt ihr mich!
Spielzeit 2023/24 · 03. März 2024
Kurt Weill Fest, Spielort: Anhaltisches Theater Dessau

Mehr anzeigen